Meteorologisches Institut der Universität Bonn
Studienberatung

Thomas Burkhardt



Das Studium der Meteorologie

An dieser Stelle soll das Studium der Meteorologie in Bonn in erster Linie in seinem formalen Ablauf beschrieben werden. Dies betrifft auf dieser Seite vor allem den Bachelor-Studiengang. Weitergehende Informationen zum Bachelor- und zum Master-Studiengang findet man über die hier im Text unterlegten bzw. links aufgeführten Verweise.

Es sollen aber auch inhaltliche Anregungen gegeben werden, das Studium im Haupt- oder Nebenfach aufzunehmen. Wem der Antrieb, die Physik der Atmosphäre und des Klimasystems zu verstehen und beschreiben zu können, noch nicht Motivation genug ist, dem sollen hier die vielfältigen Berufsmöglichkeiten für Meteorologen aufgezeigt werden. Welche Aktivitäten es am Bonner Meteorologischen Institut gibt, das Wissen über die Atmosphäre und das Klimasystem zu vermehren, entnimmt man den Forschungs-Seiten, in die man von der Hauptseite aus gelangt. Was man darüberhinaus "meteorologisches" erforschen kann, entnehme man den WEB-Seiten der anderen Universitäten mit Meteorologischen Instituten und denen der passenden Forschungseinrichtungen.

Um Schüler anzusprechen und aufzuklären, welche Vielfalt und Möglichkeiten das Studium der Meteorologie bietet, liegt ein Faltblatt des MIUB und eines der Zentralen Studienberatung zum herunterladen und ausdrucken bereit. Wem dies nicht in geeigneter Form möglich ist, kann die Broschüre auch bei Frau Rassow im Sekretariat (++49 228 735190, miub bei uni-bonn.de) anfordern.

Man sollte sich unbedingt über die genauen Inhalte des Studiums hier auf dieser Seite informieren. Am besten führt man ein Gespräch mit dem Fachstudienbrater Meteorologie, zu dem dieser stets nach Vereinbarung eines Termins bereit ist. Sehr hilfreich kann auch der Online-Selbsteinschätzungstest (OSA) sein. Informationsdefizite sind ein häufiger Grund für einen frühzeitigen Studienabbruch.

Wenn man sich nach eingehender Information entschlossen hat, den Studiengang Bachelor in Meteorologie aufzunehmen, muß man sich einschreiben. Dies ist - anders als beim Masterstudiengang Physik der Erde und Atmosphäre - jeweils nur für das kommende Wintersemester möglich. Es gelten die Regeln für die "Freie Einschreibung" bei zulassungsfreien Fächern.

Was vor und bei der Einschreibung genau zu tun ist, wird auf den Seiten des Studentensekretariats der zentralen Universitätsverwaltung, das die Einschreibung vornimmt, beschrieben. Dort sind viele Informationen zusammengestellt, bspw. für ausländische Studienbewerber, über das Vorsemester (Vorkurs) in Physik, über weitere Beratungsmöglichkeiten, Studentenwohnheime, Termine, Fristen usw.

Der Vorkurs in Mathematik ist nicht sehr gut auf die Bedürfnisse eines Physik/Meteorologie Studenten abgestimmt. Einen Überblick über die einführende Mathematik und Physik gibt der Vorkurs in Physik, dessen Besuch allen an einer Einschreibung Interessierten unbedingt empfohlen wird.

Seit 2015 neu im Programm ist der Vorkurs R für Meteorologen, in dem die angehenden Meteorologiestudenten mit der Programmierumgebung R, die im Meteorlogiestudium ab dem 1. Semester zum Einsatz kommt, vertraut gemacht werden.

Hat man sich nun für Meteorologie als Anfänger eingeschrieben, so beginnt der erste Tag der Vorlesungszeit um 8:15 Uhr (8 c.t.) im Hörsaal B des Anatomischen Instituts in der Nussallee 10 mit der Vorlesung zum Modul math140 , das - wie auch das Modul physik110 - auch von den Studenten des Bachelor Studiengangs Physik besucht wird. In den ersten Vorlesungen werden die Einteilungen in die Übungsgruppen vorgenommen und viel Organisatorisches erklärt.

Um 12:00 Uhr findet im Hörsaal des Meteorologischen Instituts, Auf dem Hügel 20, eine Vorbesprechung statt, in der einige für den Meteorologen spezifische Abläufe dargestellt werden. Um 14:15 sollte man die Veranstaltung der Studienberatung Physik im Wolfgang-Paul Hörsaal (Ecke Wegerlerstr./Kreuzbergweg) besuchen, da die ersten 2-3 Semester stark von der Umgebung in der Physik geprägt werden.

Die Fachschaft Meteorologie, die weitere Informationen für Studienanfänger und Studierende anbietet, lädt in der 2. Semesterwoche alle Erstsemester zu einem Treffen ins Meteorologische Institut ein. Den genauen Termin entnehme man bitte der Ankündigung auf der Haupt- und auf der Fachschaftsseite.

Studienanfänger, die zu der Zeit, in der die Vorkurse abgehalten werden (meist Anfang September - Anfang Oktober), noch nicht in Bonn wohnen, können sich alternativ nach der Existenz solcher Vorkurse an einer für sie leicht erreichbaren Universität erkundigen und ggf. diese dann dort besuchen. Es ist natürlich andererseits von Vorteil, in dieser Zeit schon Kontakt mit den zukünftigen Semesterkollegen hier in Bonn aufzunehmen und die neue Lebensumgebung kennenzulernen.

In der nebenstehenden Themenliste werden einige Aspekte behandelt, die aus der Erfahrung der Studienberatung  für den Studieninteressierten in Meteorologie von Wichtigkeit sind. Für weitere Fragen wende man sich bitte an den Studienberater und Verfasser dieser Seiten Th. Burkhardt (mail: tom@uni-bonn.de; ++49 228 735196; Sprechzeiten nach Vereinbarung).

Besonders soll an dieser Stelle auf den Studienscout Academicus, in dessen Rahmen auch ein Online-Selbsteinschätzungstest eingebunden ist, hingewiesen werden. Mit dem Online-Selbsteinschätzungstest kann jeder Interessierte eine erste Einschätzung seiner Eignung für ein Meteorologiestudium gewinnen.

Stand: 26.04.2016   Erstellt von tom@uni-bonn.de